02291 90865-0

Erstes Wochenende nach Neustart fast ausgebucht

29. Mai 2020

Alle Angebote Panarboras stehen zur Verfügung, aber an einige Regeln müssen sich die Gäste halten.

Bereits seit Donnerstag hat die Jugendherberge in Wiehl wieder geöffnet. Am heutigen Freitag zog dann auch die Jugendherberge Panarbora in Waldbröl nach. Es ist das vorläufige Ende einer rund zweieinhalbmonatigen Durststrecke, nachdem die Einrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie schließen mussten. Kevin Deppe, Leiter von Panarbora, redet nicht drum herum, wenn er an die vergangenen Wochen denkt. „Für uns ist ein großer Schaden entstanden, wir haben zweieinhalb Monate kein Geld verdient.“ Dazu gesellten sich noch die Nachwehen, so Deppe. Denn größere Gruppenreisen oder Schulfreizeiten werden erst einmal weiter ausbleiben. „Diese Übernachtungen werden unter der Woche fehlen.“

Seine rund 20 Mitarbeiter musste Deppe in Kurzarbeit schicken. Vor allem Stornierungen mussten seit März bearbeitet werden, für die Zeit bis jetzt aber auch noch über die Sommerferien hinaus. „Mehrere Tausend Gäste sind deshalb nicht gekommen.“ Und da sind Tagesbesucher, die den Aussichtsturm oder dem Baumwipfelpfad erleben möchten, noch nicht inbegriffen. Trotzdem wirkt Deppe verhalten optimistisch zum Start. „Bis Sonntag sind wir fast ausgebucht.“

Gäste, die Panarbora in der nächsten Zeit besuchen wollen, müssen sich natürlich auf ein paar Regeln einstellen. Dazu gehört der schon fast obligatorische Abstand von eineinhalb Metern ebenso wie das Tragen einer Schutzmaske in geschlossenen Räumen. Obwohl alle Angebote und Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, gibt es leichte Einschränkungen, erklärt Deppe weiter. Das fängt bei den geänderten Öffnungszeiten (von Mittwoch bis Sonntag) an, um alle Maßnahmen ordentlich umsetzen zu können.

Im Park sei ein Rundweg mit „Rechtsverkehr“ angelegt worden, insgesamt dürfen sich maximal 1000 Personen auf dem gesamten Gelände aufhalten. Auf den Aufsichtsturm geht es nun nur noch unter Führung, um die Abstandsregeln einhalten zu können. „Statt wie sonst 500 Personen sind dort nur noch 100 erlaubt.“ Bei den Buchungen von Übernachtungen müssen Deppe und sein Team zudem darauf achten, dass pro Zimmer maximal zwei Familien aus zwei Haushalten unterkommen. „Eine Vollbelegung ist für uns weiter möglich, solange die Konstellationen stimmen.“

Deppes Hoffnung ist, dass im Laufe der nächsten Wochen weitere Beschränkungen aufgehoben werden, sodass vor allem Gruppen und Schulklassen bis zu den Herbstferien in Panarbora buchen können. „Vielleicht profitieren wir ja auch davon, dass die Menschen in den Sommerferien noch nicht weit reisen dürfen oder wollen.“

Veranstaltungen in Panarbora:

Die größte Klemmbausteine-Kirmes erstmals in Panarbora

Das ideale Geschenk:

Der Panarbora-Gutschein
Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden und profitieren!

Mehr als 2,4 Millionen Menschen sind Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk und im Besitz der DJH-Mitgliedskarte. Diese Karte ist ihr Geld wert. Einerseits unterstützen die DJH-Mitglieder mit ihren Beiträgen die völkerverbindende Idee der Jugendherbergen, deshalb sind die Beiträge als Spende steuerlich absetzbar. Andererseits ist die Mitgliedskarte die Eintrittskarte zu den rund 450 Jugendherbergen in Deutschland und rund 3.000 Jugendherbergen weltweit.

Warum ist die Mitgliedschaft so wichtig?

Unsere Jugendherbergen stehen allen Menschen offen. Ob alt oder jung.

Aber bei uns gilt „members only“. Wer in einer Jugendherberge übernachten möchte, muss Mitglied sein. Im Deutschen Jugendherbergswerk oder in einem ausländischen Jugendherbergsverband.

Die DJH-Mitgliedskarte ist der Schlüssel zur Welt der Jugendherbergen. Diese Welt bietet allerdings viel mehr als nur „Bett und Brötchen“. Wer DJH-Mitglied ist, unterstützt mit seinem Mitgliedsbeitrag auch die Werteidee der Jugendherbergen in Deutschland. So engagiert sich das DJH schon seit seiner Gründung für Umweltbildung, Nachhaltigkeit und einen toleranten und weltoffenen Austausch – zum Beispiel durch unsere Internationalen Jugendbegegnungen mit Teilnehmenden aus der ganzen Welt.

Der DJH-Mitgliedsbeitrag ermöglicht diese und viele weitere wichtige Aktionen zur Stärkung der Zivilgesellschaft und des Gemeinwohls in Deutschland. Je mehr Menschen Teil der fast 2,5 Millionen Mitglieder großen DJH-Familie werden, desto stärker das Fundament, auf dem die Jugendherbergsidee steht.

DARUM: JETZT MITGLIED WERDEN »